Chamuel, das Magazin - Ausgabe 10

Chamuel, das Magazin - Ausgabe 10
11,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10058
Solltest du das Magazin Abonnieren wollen, dann folge bitte diesem Link: ABONNEMENT... mehr
Produktinformationen "Chamuel, das Magazin - Ausgabe 10"

Solltest du das Magazin Abonnieren wollen, dann folge bitte diesem Link: ABONNEMENT

Auch kannst du nun Freunde mit einem Abonnement beschenken: GESCHENKE-ABO

Omar Ta Satt meine liebe golden-blaue Familie!

Geht es dir auch so, dass die Wirklichkeit spürbar immer näher rückt? Dass ein Atemzug – tief in die Seele – oft schon reicht, um die eigene Göttlichkeit wahrzunehmen?!

Wieder einmal haben wir für die aktuelle Ausgabe des STERNENBOTEN ganz wunderbare Menschen eingeladen, uns an ihrem Wissen und an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Daraus sind kostbare Momente für dich entstanden, die dir weitere Augenblicke der Wirklichkeit schenken werden.

Lang ist es her, dass Heiko El’Shara, uns mit seinem tiefgründigen Wissen in Form eines Interviews beschenkt hat. Und deswegen freue ich mich ganz besonders für dich, dass wir wieder die Möglichkeit bekommen haben, ihn zu topaktuellen Themen zu befragen. Er spricht quer Beet über Erlösung, Heilung, Tiefenentspannung, den Neuen Zyklus, Inkarnationsmuster und sehr vieles mehr. Er fragte mich zwischendurch immer wieder: „Soll ich darüber noch mehr erzählen, denn die Themen wären Tage füllend!?“, so Heiko.

Uns war es auch sehr wichtig, mehr über sein aktuelles Montagsseminar in Erfahrung zu bringen, denn die Vorankündigung klang schon so vielversprechend. Es fällt schwer, dieses Interview mit wenigen Worten zu beschreiben und genau deswegen wünsche ich dir von ganzem Herzen viel Freude beim Lesen der nächsten Seiten. 

Shana Lee und ich haben für die Fertigstellung dieser Ausgabe alles gegeben. Wir hatten zum Ende hin etwas Zeitdruck, denn kurz vorher waren wir noch mit dem wunderschönen, neuen Buch von Sangitar beschäftigt. Mit diesem Buch – welches der erste Band ist von weiteren, die noch folgen werden – findet etwas Großartiges statt! Es sind die Botschaften der 36 Hohen Räte, die nun zu den Menschen der Roten Frequenz getragen werden. Ich habe mich kurzerhand dazu entschieden, einen kleinen Auszug mit in die aktuelle Ausgabe des STERNENBOTEN aufzunehmen, denn selbst – und vielleicht sogar ganz besonders – für die Pioniere wird dieses Buch ein großer Schatz sein.

In Zukunft wirst du nun auch den Friedenszug-Newsticker im STERNENBOTEN finden. Wir berichten und lassen berichten – über das Voranschreiten des großen Gemeinschaftsprojektes der golden-blauen Frequenz. Vielleicht wirst auch du bald deinen Platz auf der großen Reise einnehmen? Wie das geht, erfährst du auf den folgenden Seiten.

Im Neuen Zyklus ist es unsere Aufgabe, unser Erwachen, unser innewohnendes Gotteslicht, die bedingungslose Liebe, alle in uns eingebetteten Muster und Fähigkeiten auszudehnen und zur vollen Entfaltung zu bringen. Die drei Beiträge von Shana Lee, Sandra Maria Myriel und Philipp Elias können dich hierbei einen wertvollen Schritt weiterbringen, in den Neuen Zyklus und noch weiter in die Ausdehnung deiner Fähigkeiten zu gehen.

Wir bekommen unzählige Geschenke von der Geistigen Welt und Sabine Sangitar – immer zur rechten Zeit –, um das Beste in uns hervorzuholen. Es ist noch nicht lange her, dass wir durch Sangitar die Möglichkeit haben, die persönlichen Namen von unserem Schutzengel, unserem persönlichen Drachen und unserem persönlichen Einhorn zu erfahren. Durch weitere drei Beiträge von Petra Elis’Shandrina und Johanna Mara, die dir ihren ganz persönlichen Zugang zu ihrem Schutzengel, der Drachen- und Einhornenergie vermitteln, möchten wir diese besonderen Inneren Helfer und Sangitar würdigen und ihnen unseren Dank aussprechen.

Der Neue Zyklus hat begonnen! Wir alle haben großen Anteil daran – durch unser Wirken und der tiefen Liebe in uns. Ich wünsche dir von ganzem Herzen aufregende und erhebende Momente beim Lesen des nun folgenden STERNENBOTEN. 

Dein Benjamin Chamuel

 

Auszug aus dem Interview mit Heiko El'Shara:

... Chamuel: Es sind jetzt durch die Goldenen Wunder mehr denn je große Wunder bis zur Heilung in die physische Ebene oder purer Erlösung und Vollendung möglich. Kannst du uns ein paar solcher Wunder aus deinem Praxisalltag erzählen? 

Heiko El’Shara: Zum einen sind solche Wunder immer schon möglich gewesen – aber, was in den letzten Jahren und jetzt auch in den letzten Monaten so deutlich wurde, ist der enorme Zuwachs an Geschwindigkeit, Tiefe und Intensität durch die Einströmung der Energie der Goldenen Wunder. Möglich waren Wunder ja immer schon und sind zu jeder Zeit auch schon geschehen, aber die Häufigkeit und Intensität, die Tiefe und die Allumfassenheit hat einen Zuwachs bekommen, den ich so vorher noch nie erlebt habe. Vom Praktischen hängt es immer davon ab, was jemand als ein Wunder definiert; welche Definition von „Wunder“ jemand in sich trägt, weil natürlich viele Menschen Wunder an Körperlichkeiten festmachen. Das wiederum ist tatsächlich auch der Fall: von Metastasen, die verschwinden, bis hin zu anderen körperlichen Themen. Ich hatte neulich beispielsweise jemanden bei mir, der von Kindheit an – ausgelöst durch eine Entzündung – taub war, und durch eine Dreiviertelstunde Behandlung hat sich bei ihm so vieles verändert, dass er jetzt sogar wieder mit einem Telefon telefonieren und hören kann. 

Chamuel: War er ganz taub oder schwerhörig? 

Heiko El’Shara: Er war taub. Also, er konnte ursprünglich hören, hatte dann als Kind eine Infektion und ist aufgrund dessen ganz taub geworden. Er hat dann Lippen gelesen und ich habe das auch getestet. Ich habe ihn mit geschlossenen Augen hingelegt und habe neben seinen Ohren mit den Fingern geschnipst, um zu sehen, ob er irgendeine Reaktion zeigt, aber da kam gar nichts. Als wir dann fertig waren, habe ich das wieder gemacht und er ist richtig zusammengezuckt und erschrocken. Da ging das schon los und ein paar Wochen später hat mir seine Mutter erzählt, dass es echt unglaublich ist, weil er jetzt mit einem Telefon, das sie ihm gekauft haben, telefonieren kann. Reden konnte er, aber das so etwas jetzt möglich ist … Ansonsten sind es nicht nur die Themen, um die es bei Wundern geht, denn die Möglichkeit der Lösung als Voraussetzung für solche Wunder gab es – wie schon gesagt – schon immer und zu jeder Zeit. Aber was für mich ein großes Wunder ist; was aus meiner Sicht das Geschenk ist, ist die Geschwindigkeit der Zeit, in der das heute möglich ist. Die Tatsache, dass sich die Dinge – nicht immer, aber immer öfter – in so kurzer Zeit auflösen, wo früher Wochen, Monate, manchmal Jahre des intensiven Dranbleibens, des Bearbeitens, des Heilens, des Auflösens und des Transformierens notwendig waren, und das jetzt mittlerweile teilweise in nur einer Stunde möglich ist – und das in vielerlei Bereichen: körperlich, aber auch emotional –, das ist für mich das eigentliche Wunder! Das erlebe ich auch oft, dass sich Muster von Menschen lösen dürfen, die von Kindheit an das Gefühl hatten, ausgestoßen zu sein oder nicht richtig zu sein. Ich hatte beispielsweise erst letzte Woche jemanden bei mir, der 45 Jahre alt ist und seit seiner Kindheit das Gefühl hatte, dass er für alle anderen nicht gut ist; dass er ein schlechter Mensch ist. Das ist auch ein Wunder, dass solche Riesenthemen an emotionalen Belastungen teilweise in zwanzig, dreißig Minuten aufzulösen sind – und dann auch wirklich ganz und gar weg sind. Sie sind dann nicht nur mal kurzfristig beiseite geschoben, sondern wirklich komplett gelöst und auch nicht wieder aufbaubar. Das finde ich persönlich immer ganz wichtig, dass, wenn etwas komplett durch ist, es auch nicht mehr im negativen Sinne neu aufzubauen ist. 

Chamuel: Durch die Erinnerungsmuster. 

Heiko El’Shara: Zum Beispiel. Für mich hat eine echte Erlösung immer damit zu tun, dass inklusive der Erinnerungsmuster alles gelöst ist und nicht wieder neu angezogen wird. Das betrifft das Emotionale; das betrifft das Mentale – ob es nun Gedankenstrukturen und Weltbilder sind, die destruktiv sind: Sie lassen sich heutzutage in einer Schnelligkeit und Geschwindigkeit wirklich lösen, wie ich es so noch nie erlebt habe, und es wird kontinuierlich mehr! Was nicht heißt, dass immer alles in unserem menschlichen Sinn heilbar, erlösbar und machbar ist – aber es nimmt zu wie noch nie vorher! Trotzdem war es immer schon möglich, aber der Aufwand dafür ist ein völlig anderer gewesen als heutzutage.

In diesem Interview wirst du außerdem einen energetischen Lagebericht, für die kommende Zeit erhalten, den El'Shara am Ende gebeben hat.

Weiterführende Links zu "Chamuel, das Magazin - Ausgabe 10"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chamuel, das Magazin - Ausgabe 10"
Bewertung schreiben
Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen